Flußradwege Bayern

Werbung

Radwanderungen sind umweltfreundlich, gesund, machen Spaß und vermitteln Personen jeden Alters ein schönes Lebensgefühl. Statistiken zufolge nutzen mehr als 21 Millionen Bundesbürger ihren Urlaub, um mit ihrem Fahrrad malerische Landschaften zu entdecken. Flussradwege Bayern sind besonders bei den zahlreich unternommenen Radtouren beliebt. Die Mehrheit der Befragten hat bei Umfragen Bayern als schönste Region zum Radwandern genannt.

Main Radweg

Einer der am häufigsten befahrenen Flussradwege Bayern ist der Main-Radweg. Der Radweg beginnt an den Quellen des Weißen Main in der Nähe der Ortschaft Bischofsgrün am Ochsenkopf sowie in Creußen an der Quelle des Roten Main, die in der Stadt Kulmbach zum Main zusammenfließen. Auf einer Länge von ungefähr 600 Kilometern führt der Main-Radweg von Kulmbach zum Rhein in Mainz-Kastel, wo der Main-Radweg endet. Interessante Städte entlang des Main-Radweges sind Bamberg, Aschaffenburg, Schweinfurt, Hanau, Frankfurt, Offenbach und Würzburg. Bereits im Jahr 2008 wurde der Main-Radweg als erster Radfernweg in Deutschland vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club mit fünf Sternen ausgezeichnet. Obwohl der Main-Radweg nur an einem Ufer ausgeschildert ist, kann dieser auf beiden Seiten mit dem Fahrrad befahren werden.

Werbung

Inntalradweg

Flussradwege Bayern sind ganz besonders bei Europäern beliebt. Dazu gehört der Inntal-Radweg. Mit einer Gesamtlänge von mehr als 530 Kilometern, ist er einer der Längsten innerhalb der europäischen Grenzen. Der Inntal-Radweg beginnt im Engadin in der Schweiz und führt vorbei an bizarren Bergen und kleinen Hügeln über Tirol und endet in Passau. Die abwechslungsreiche Landschaft entlang des Inntal-Radwegs macht Radtouren zu einem ganz besonderen Erlebnis. Der Flussradweg, der auch von Familien mit Kindern sehr gern genutzt wird, führt in den Wallfahrtsort Altötting sowie in die malerischen Städte Burghausen und Wasserburg. In Burghausen wurde einst die längste Festungsanlage in Europa errichtet, die heute eine beliebte Sehenswürdigkeit darstellt. In der Stadt Passau gibt es ebenfalls zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die sich lohnen, besichtigt zu werden.

Altmühltalradweg

Flussradwege Bayern versprechen eine erlebnisreiche Radtour für Gross und Klein. Der Altmühltalradweg, der in der idyllischen Stadt Rothenburg ob der Tauber beginnt und in Kelheim endet, ist ebenso einer der beliebtesten Flussradwege. Das Radeln auf dem Klassiker der Flussradwege bringt allen sehr viel Spaß, sowohl wegen der abwechslungsreichen Landschaft, als auch wegen der gut durchdachten Infrastruktur. Der Radweg, der im Jahr 1976 entstand, wurde seit seinem Bestehen immer wieder auf vielen Etappen verbessert. Ortschaften, die über dem Flussradweg im Freistaat Bayern erreicht werden können, sind Treuchtlingen, Pappenheim, Solnhofen, Dollnstein, Eichstätt, Kipfenberg, Beilngries, Riedenburg und Kelheim. Interessante Sehenswürdigkeiten sind die Ritterburg Schloss Prunn sowie die Tropfsteinhöhle Schulerloch.

Zurück zur Startseite mit weiteren Flussradwegen.

Werbung

Werbung

Schreibe einen Kommentar